Medienprofil- Mediale Gesellschaft.

Das Medienprofil beschäftigt sich viel mit der jetzigen, modernen Zeit.

Es gibt fast keine Zugänge ohne Medien mehr. Tagtäglich sind wir rund um die Uhr von Medien umringt und werden von ihnen beinflusst.

Im Medienprofil wird man im visuell Ästhetischen, Politischen und Digitalen intensiv gefördert.

Das Medienprofil hat Kunst, PGW und ICT als Profilgebende Fächer.

Praxisanteil des Profils

Viele sind erstmals von dem praktischen Teil der Kunst abgeschreckt, dies jedoch zu Unrecht. Man braucht keine Grundkenntnisse oder Fähigkeiten mitzubringen, solange man einen Stift halten kann und bereit ist zu lernen. Man wird Schritt für Schritt näher an das Ziel gebracht und man lernt alles einzelnd und im Detail. Natürlich kann man sich kreativ austoben, doch bekommt die nötige Hilfe und Inspiration wenn man nicht der kreativste ist oder einfach mal Hilfe braucht. Es wird sich auch mit der theoretischen Kunst beschäftigt, da sollte man auch Interesse mitbringen aber die Theorie verwebt sich auch recht schnell wieder in den praktischen Teil.

Themenbereiche werden z. B sein; Kunstgeschichte, Film, Architektur, Ausstellen, Modelle erstellen, Grafik und Mode. Falls man nach der Schule gerne weiter in die Richtung Kunst gehen möchte, kann meistens auch eine Bewerbungsmappen mit Projekten erstellen.

Informatik und Anwendungssoftware

Wovor auch sehr viele abschrecken ist ICT, Informatik. Da wird nämlich direkt an Programmieren und komplexen Programmen, wie auch in Kunst denken die meisten dass man Informatikvorwissen benötigt. In ICT beschäftigen wir uns mit der Verwendung von vielen Programmen und lernen wie viele Medien entstehen, an denen wir uns dann selber probieren können; wie z. B Bildmanipilation in Photoshop oder Gimp, Bauen und entwerfen in Sketchup, Podcasts, Appententwicklung, Logos gestalten, Videoprojekte sowie Webdesign und Webentwicklung. Die Profilgebenden Fächer gehen meistens Hand in Hand, so können wir zum Beispiel unsere in Kunst entworfenden Modelle iin einem Programm bearbeiten und evt. auch 3D drucken. Auch Bereiche wie Architektur, welches ein Themenbereich in Kunst sein wird, kann man im ICT Unterricht visualisieren und vertiefen.

Im Fach PGW lernen wir neben den Politischen Systemen viel über die aktuellen internationalen Konflikte (wie z B den Syrienkonflikt oder Nord-Korea Konflikt).

Es geht auch darum, wie Medien, vorallem Massenmedien sich auf die Politik auswirken und beeinflussen, wie z. B bei dem Wahlkampf in den USA.

Man bespricht viele aktuelle Themen und diskutiert in vielen Stunden.

Im Seminar beschäftigt man sich mit der Herkunft von Medien und der Mediengeschichte. Außerdem lernt man nochmal wie man optimal Vorträge hält, vor Leuten spricht und es technisch visualisiert. Dies ist sehr nützlich für fast alle Bereiche in der Schule, sowohl auch in der Zukunft. Man lernt wie man richtig an Aufgaben rangeht und bearbeitet, wie z. B Mindmaps, Exzerpte, Dokumentationen, Präsentationsleiszungen, welches alles sehr hilfreich für weitere Projekte sind, in anderen Fächern und für später.

Das Medienprofil ist für jeden, der sich mit der modernen Zeit und deren Herkunft beschäftigen möchte, wissen will was sich hinter den Medien befindet die wir jeden Tag benutzen, sehen, hören und auch unbewusst wahrnehmen.

Ästhetisch, politisch und digital gefördert werden möchte und gerne praktisch und kreativ arbeitet.

 

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)